Spannende Partie der weiblichen u14 gegen UHT Meinhardinum Telfs

Nach monatelanger Coronapause durften unsere Mädels vergangenen Sonntag ihr erstes Handballmatch in der Österreichischen Meisterschaft (ÖMS) spielen. Dabei war unser erster Gegner der Gruppe West der UHT Meinhardinum aus Telfs.

In der Anfangsphase hatten unsere Mädels wenig Schwierigkeiten im Angriff. Mara Färber & Co dominierten mit 1 gegen 1 Angriffen sowie Anspiel zum Kreis und kämpften sich somit durch. In der Abwehr gab es jedoch zu viele Lücken, welche die gegnerische Mannschaft aus Telfs von Anfang bis Ende ausgenutzt hat. Die verschenkten Bälle sowie taktischen Fehler kamen den Tirolerinnen nur zu Gute. Somit konnten wir uns nach der ersten Spielhälfte auf ein 11:10 einigen.

In der zweiten Hälfte des Spiels gab es weiterhin Probleme mit der Abwehr unserer u14. Somit konnte sich die gegnerische Mannschaft in der 39. Spielminute erstmals mit 15:16 durchsetzen und erlangte für kurze Zeit die Führung. Bis zur 48. Minute des Spiels konnten sich unsere Mädels jedoch mit 21:18 wieder zurückkämpfen, vor allem aber mit tollen Paraden von unserer Torfrau Franziska Scheier! Leider reichte dies nicht ganz für einen Heimsieg aus – die letzten 2min Spielzeit ergaben schlussendlich ein  21:21.

Torverhältnis: DEMIRTAS Zührenaz (6), FÄRBER Mara (12!), YILDIRIM Elif (1), MAYER Joyce (2)